Duncker Oberschule
Veranstaltungen und Termine
Schuljahr 2021 / 2022 Hier können Sie alles über neue Termine und Veranstaltungen unserer Oberschule nachlesen
J.H.A. Duncker Oberschule
Archiv Archiv Archiv Archiv
Schwimmcamp 2021
Nachdem im letzten Schuljahr unser Schwimmcamp aufgrund der Corona-Pandemie nicht stattfinden konnte, durften unsere neuen 7. Klassen zum Start des Schuljahres wieder ins kühle Nass. Im wahrsten Sinne des Wortes: Tatsächlich war der Wettergott nicht immer auf unserer Seite. Teilweise unter 20°C Wassertemperatur und zeitweise gleiche Lufttemperaturen ließen die ein oder andere Gänsehaut entstehen. Trotz Wind und Wetter hatten aber alle Beteiligten sichtlich viel Spaß. Am Montag/Dienstag durfte die 7a und am Mittwoch/Donnerstag die 7b in das Naturbad Premnitz. Neben einigen Leistungskontrollen für den Sportunterricht standen natürlich auch Spiele im Wasser und an Land auf dem Plan. Auch auf der Rutsche durften sich die SchülerInnen austoben und auf Rekordzeitjagd gehen. In den Pausen stürzten sich viele auf den Imbiss oder hielten sich mit Fußball, Tauziehen oder Football warm. Die Fachschaft Sport bedankt sich an dieser Stelle für die tatkräftige Unterstützung von Herr Winterfeldt, Herr Gerlach und Herr Schwarzlose. Sie sorgten für die reibungslosen Fahrten nach Premnitz und vor Ort für die Durchführung des Schwimmunterrichts. Das Schwimmcamp 2021 war somit ein voller Erfolg und wir freuen uns schon jetzt auf das nächste Jahr. Eure Fachschaft Sport
Inhalt Aktuelles Inhalt Aktuelles nach oben nach oben Galerie Galerie
Rathenow aus verschiedenen Perspektiven – Unser erster Werkstatttag an der J.H.A. Duncker Oberschule Am 16.8.2021 hatten wir, die Klasse 7b, zum ersten Mal das Fach BfU. Unsere Lehrer an diesem Tag waren Herr Delvalle und Herr Böhm. Die Lehrer teilten unsere Klasse in 2 Gruppen. Die erste Gruppe ging mit Herrn Böhm zuerst zum Schulschiff. Wir waren sehr aufgeregt, weil es so etwas an unserer Grundschule nicht gab. Herr Konegen und seine Frau Karin nahmen uns an Bord des Schulschiffes. Es war eine sehr entspannte Fahrt auf dem Schiff. Wir sollten ein paar Fragen zur Havel beantworten. Das war aber leicht, weil uns Herr Konegen dabei half. Diejenigen die wollten, durften das Schiff sogar einmal lenken. Das hat großen Spaß gemacht. Nach knapp einer Stunde war die Schiffsfahrt zu Ende. Die Gruppe von Herrn Delvalle durfte währenddessen das Geburtshaus von Johann-Heinrich-August Duncker von draußen betrachten und machte dann eine Turmbesichtigung in der Sankt Marien-Andreas Kirche. Zuerst bestiegen wir den Kirchturm. An der Aussichtsplattform angekommen, genossen wir die schöne Aussicht. Wir waren aber auch froh, als wir den Kirchturm wieder verlassen konnten. Es war dort oben nämlich ganz schön windig. Wir wechselten dann die Stationen, sodass beide Gruppen sowohl auf dem Wasser als auch oben auf dem Turm waren!! Insgesamt war es ein sehr schöner Tag, den wir erlebten. So etwas könnte es gern öfter in der Schule geben. Schüler der Klasse 7b
Inhalt Aktuelles Inhalt Aktuelles nach oben nach oben
Besuch des Naturkundemuseums in Berlin Am 08.09.2021 besuchte die Gruppe der SAS „Natur und Technik“ das Naturkunde Museum in Berlin. Termin und Ziel des Ausfluges, wurden von den Schülern, eine Woche vorher, selbst per Abstimmung festgelegt. 14:00 Abfahrt am Bahnhof in Rathenow und 15:15 Uhr Ankunft im Museum in Berlin. Dort gab es für Neulinge trotz des wegen Corona eingeschränkten Angebots sehr viel zu entdecken. 17:20 Uhr fuhr der verspätete Zug, mit den jungen Hauptstadtbesuchern, aus der Duncker Oberschule, zurück ins Havelland. Trotzt einiger Stolpersteine wer es ein gelungener Nachmittag. Herr Gerlach – SAS
Inhalt Aktuelles Inhalt Aktuelles nach oben nach oben Galerie Galerie
Werkstatttag im Optikpark Am Montag, dem 06.09.2021 erlebten, die Klassen 7a und 7b gemeinsam mit Frau Schönwald, Herrn Delvalle, Herrn Gerlach, Frau Brandstäter und Herrn Böhm einen Tag im Optikpark. Alle Schüler durften sich in Gruppen selbst einteilen und besuchten nacheinander verschiedene Stationen. Im Rahmen des Berufsfeldunterrichts erhielten unsere SuS Einblicke in die verschiedensten Berufsfelder die sie größtenteils montags im Werkstatttag durchlaufen. An der Station bei Herrn Gerlach gab es Wortspiele, hier sollte jeder Schüler seiner Gruppe in Form von Pantomime nacheinander 3 verschiedene Berufe zu erkennen. Dabei durften fünf vorgegebene Wörter und der Beruf selbst nicht ausgesprochen werden. Selbstverständlich konnten typische Tätigkeiten gezeigt und vorgemacht werden. Daher ging es oft sehr lustig zu. Herr Böhm betreute die Station: „Sportlich, sportlich“. An dieser Station war die Aufgabe am Hindernislauf teilzunehmen. Erstmals konnte sich jeder Schüler warm machen und üben. Dann begann der Wettbewerb, die Zeit beim Überqueren der Hindernisse wurde von jedem einzelnen Schüler gestoppt. Jeder hat sein Bestes gegeben. Es entstand ein richtiger kleiner Wettbewerb, wer die kürzeste Zeit beim Hindernislauf brauchen würde. Die beste Zeit lag bei 5 Sekunden. Der Wettbewerb hat uns sehr viel Spaß gemacht. Außerdem konnten wir an der Station auch üben, auf Stelzen zu laufen. Das war ganz schön wackelig. Wer lieber Hula - Hoop - Reifen jonglieren wollte, konnte das an dieser Station auch ausprobieren. Sichtlich hatten alle viel Spaß an der Station. Bei einer Kulisse, die nicht besser hätte sein können und mit einer genau auf das Thema abgestimmten Musik, empfing uns Herr Delvalle an seiner Station „Rund um das Holz“. Dort erfuhren wir Wissenswertes über den so wichtigen Rohstoff und haben über einigen Fakten, wie Größe und Alter bestimmter Arten, gestaunt. Die Liste der aus Holz hergestellten Gegenstände schien uns unendlich lang zu sein und uns wurde noch einmal bewusst, dass das Holz aus unserem Leben nicht wegzudenken ist. Auch Teamwork war gefordert, als eine Reihe von einheimischen Baumnamen bei einem Kreuzworträtsel gefunden werden mussten. Über das wichtigste Sinnesorgan – unser Auge- und über die optischen Täuschungen erfuhren die SuS an der Station bei Frau Brandstäter viel Wissenswertes. Im Park sind viele Tafeln mit den verschiedensten optischen Täuschungen aufgestellt, jedoch sind den Schülern die Lösungen nicht wirklich bewusst, somit erhielten sie an dieser Station die Auflösung der Tafeln. Bei der Betrachtung der Gesichter fiel es einigen Schülern sehr leicht alles sofort zu erkennen, aber es gab auch Schüler bei denen fehlte jegliche Vorstellung der abgebildeten optischen Täuschungen. Dieses Berufsfeld“ Optik“ wird leider nicht am Werkstatttag durchlaufen, dafür dürfen unsere Schüler backen und kochen. Eine weitere Station im Optikpark war der Karpfenteich mit seinen schönen Seerosen. Der französische Impressionist Claude Monet liebte die Natur und malte unzählige Bilder im Freien. Viele zeigen seinen Gartenteich, auf dem ebenfalls Seerosen wuchsen. Die Schüler versuchten, die Blumen, Blätter und das Glitzern der Sonne auf dem Wasser in ihren Bildern einzufangen. Das Fach Kunst erteilt Frau Schönwald und sie war sehr begeistert über die vielen tollen Kunstwerke die an diesem Montag entstanden sind. Fachlehrer der BO
Inhalt Aktuelles Inhalt Aktuelles nach oben nach oben Galerie Galerie
Kreisolympiade Fußball Pleiten, Pech und Pannen. Am Mittwoch, 15.9.2021, fuhren unsere nominierten Siebent- und Achtklässler zum großen Fußballturnier der weiterführenden Schulen im Havelland. 8 Teams aus Falkensee, Nauen und Rathenow waren angereist, um sich für das Landesfinale zu qualifizieren. Leider musste das Team der Duncker-Oberschule auf einige Schüler der 8. Klassen verzichten, da diese in ihrem Praktikum eingebunden waren. Mit dem extrem jungen Team hatten die Duncker-Dragons leider kaum eine Chance. Hinzu kam, dass einige Spieler schon angeschlagen in das Turnier starteten oder sich im Verlauf des Turniers unangenehme Blessuren zuzogen. In einer starken Gruppe konnten sie leider kein Spiel für sich entscheiden. Auch im Spiel um Platz 7 brachte sie ein unglücklicher Handelfmeter um die Belohnung für die kämpferische Einstellung, die das Team, trotz der teils deutlichen Niederlagen in der Vorrunde, an den Tag legte. Trotzdem: Jeder war mit großem Ehrgeiz dabei und gab sein Bestes. Und darauf lässt sich aufbauen. Denn im nächsten Jahr könnten die Duncker Dragons mit dem exakt gleichen Team antreten. 1 Jahr später werden sicher alle noch einmal körperlich aber auch im Kopf einen Schritt weiter sein, um gegen die Konkurrenz besser bestehen zu können. Gez. Fachschaft Sport
Potentialanalyse „Unsere Stärken“ Am 13. und 14. 9. 2021 fanden die Potentialanalysen der 8. Klassen unserer Schule im LEB Rathenow statt. Die SuS. der J.H.A. Duncker Oberschule Rathenow waren einmal mehr gefragt, ihre Stärken in unterschiedlichen Problemlösungsfeldern unter Beweis zu stellen. Unter Anleitung der Mitarbeiter des LEB durchliefen sie diverse Stationen, an denen sie Aufgaben zu lösen hatten und ihre Ergebnisse vorstellen dürften. U.a. ging es um Teamfähigkeit, Berufsfeldeignungen, dem Vorstellen einer Geschäftsidee sowie Kalkulationen zur Budgetnutzung für eine erste eigene WG. Die SuS. gingen überwiegend mit viel Fleiß, Disziplin und Kreativität an die Aufgabenstellungen heran und hatten augenscheinlich Spaß am Lösen der spielerisch gestalteten Aufgaben. In der Nachbereitung wurden die Stärken der SuS. gemeinschaftlich mit den Mitarbeitern der LEB analysiert. Die S.u.S. erhielten zur Dokumentation ihrer erfolgreichen Teilnahme ein Zertifikat. Herr Böhm und Herr Kwiotek Klasselehrer der 8. Klassen
Inhalt Aktuelles Inhalt Aktuelles nach oben nach oben Inhalt Aktuelles Inhalt Aktuelles nach oben nach oben Galerie Galerie