Geschichte

von den Anfängen bis zur Gegenwart

Duncker Oberschule
Situationbeschreibung und Historisches   Die Oberschule “J.H.A. Duncker” ist eine von drei weiterführenden Schulen in der Kreisstadt Rathenow. Neben einem Gymnasium und einer Gesamtschule hat die Oberschule “J.H.A. Duncker” seit dem Schuljahr 2007/2008 ihren Standort in der Schleusenstraße 9-10. Unsere Oberschule ist aus einer Realschule hervorgegangen. Nach zwei Umzügen innerhalb von 3 Jahren, haben wir unseren endgültigen Standort eingenommen. Die Namensgebung unserer Schule fand im September 2009 statt. Der Name wurde nach einem Findungsprozess, an dem alle Mitwirkungsgremien beteiligt waren, aus Verbundenheit zur Stadt Rathenow gewählt. Johann Heinrich August Duncker war der Begründer der optischen Industrie in Rathenow und Mitbegründer dieses Industriezweiges in Deutschland. In den zwei Jahren vor der Namensgebung hieß die Schule nur Oberschule Rathenow.
Seitenanfang J.H.A. Duncker Oberschule

Kurze Standortchronik:

  1909 Beschluss zum Neubau des städtischen Lyzeums 1912 - 1913 Bau des Schulgebäudes mit Turnhalle 1913 Einweihung der Schule. Die Zahl der Schülerinnen beträgt 239 1913 - 1919 Es erfolgt eine Ausbildung bis zum Abitur 1919 - 1933 Abiturausbildung mit verstärkter naturwissenschaftlicher 30.01.1933 30.01.1933 Während der NS- Herrschaft wird die Abiturausbildung für Mädchen eingestellt. Das Lyzeum wird geschlossen. 1934 Die Stadtverwaltung zieht in das Schulgebäude. Es beginnt die dunkelste Zeit des Gebäudes. 1934 - 1945 In der Turnhalle der Schule werden jüdische Mitbürger bis zu ihrem Abtransport in die Vernichtungslager inhaftiert. 1945 - 1964 Das Gebäude ist weiterhin Sitz der neuen demokratischen Stadtverwaltung. Die erweiterte Oberschule befindet sich im Gebäude der Friedrich Engels Oberschule. 1964 Es erfolgt der Umbau des Gebäudes, entsprechend der neuen Anforderungen an ein Schulgebäude. 1964 Einzug der erweiterten Oberschule ( EOS ) in das neue Gebäude und Aufnahme des Schulbetriebs. 1965 Das Gesetz über das einheitliche sozialistische Bildungssystem wird verabschiedet. 1.09.1970 Ende des Abiturs mit Berufsausbildung an der EOS. Die normale Abiturausbildung wird weitergeführt. 1970 - 1989 Die Ausbildung erfolgt nach den gültigen Lehrplänen der DDR - Schulausbildung. September 1989 Das neue Schuljahr wird von den politischen Ereignissen in der DDR überschattet. Schüler und Lehrer sind extrem verunsichert. November 1989 Beschluss über die Bildungsreform am 6.11. 1. Aussetzung und Überarbeitung der Lehrpläne für den Geschichts- und Staatsbürgerkundeunterricht 2. Abschaffung von Wehrunterricht/ Zivilverteidigung Beginn der Erarbeitung der Bildungsreform am 15.11. Schaffung unabhängiger Schülervertretungen am 28.11. 1.12.1989 Einstellung der vormilitärischen Ausbildung Januar 1990 Abschaffung des Staatsbürgerkundeunterrichts August 1990 Verantwortung für das Schulwesen geht auf die zu schaffenden neuen Länder über Oktober 1990 Das Land Brandenburg hat eine arbeitsfähige Regierung. Erarbeitung neuer Schulstrukturen und Lehrpläne. Mai 1991 Gesetz über die Schulreform verabschiedet 31.07.1991 Ende der EOS “Karl Marx” August 1991 Schulreform im Land Brandenburg (1.08.). Gründung von Jahn- und Dunckergymnasium. Einführung des 13. Schuljahres. 1991 - 2007 Das Dunckergymnasium arbeitet in der Schleusenstraße Sommer 2006 Zusammenlegungsbeschluss für beide Gymnasien zum Schuljahr 2007/08 im Jahngymnasium August 2007 Die Oberschule zieht in das Schulgebäude. September 2007 Schulfest zur Einweihung der Schule Dezember 2007 Minister Rupprecht besucht unsere Schule. Übergabe des Förderbescheides für den Ausbau des Ganztagsbereiches. September 2008 Schulfest anlässlich der Namensweihe der Schule! Wir sind nun die Oberschule “Johann - Heinrich - August - Duncker” in Rathenow Sommer 2009 Umfangreiche Sanierungsarbeiten an Dach, Fenstern, Türen und Klassenräumen erfolgen. Sie verbesserten die Lehr- und Lernbedingungen.
Startseite Startseite Aktuelles Aktuelles Galerie Galerie Presse Presse Archiv Archiv Über uns Über uns Unterricht Unterricht 5-Finger 5-Finger